Netzwerk

Das apabiz ist Teil eines großen bundesweiten und internationalen Netzwerkes von Initiativen gegen Rassismus, Antisemitismus und Neonazismus. Zusammenarbeit und Austausch bestehen teilweise schon seit Jahrzehnten, doch wir erweitern gerne beständig unsere Kooperationen. Nur eine breite Vernetzung kann erfolgreich gegen die extreme Rechte agieren.

Enger Austausch von Material, Erfahrungen und Wissen besteht mit den anderen antifaschistischen Archiven in Deutschland:

Auch die regelmäßig erscheinenden antifaschistischen und antirassistischen Publikationen gehören zu unseren engsten Freund*innen und Kooperationspartner*innen:

Wir sind Teil des Netzwerkes NSU-Watch und Mitglied im Verein Argumente – Netzwerk antirassistischer Bildung e.V., einem bundesweiten Netzwerk von antirassistischen / antifaschistischen Initiativen. Aber auch sonst arbeitet das apabiz eng mit antifaschistischen Jugendgruppen, Bildungsträgern, Gewerkschaften und kulturellen Projekten zusammen.

Darüber hinaus sind wir Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Gedenkstättenbibliotheken (AGGB) und beteiligen uns am Netzwerk „Archive von unten“.

 

Einige weitere Kooperationspartner*innen und Linktipps sind:

Berlin:

Bundesweit

International

  • Dänemark: Demos Nyhedsbrev Danmarks antiracistiske tidsskrift siden 1988
  • Frankreich: Reflex – Enquête & Analyses sur l’Extrême Droite Contemporaine
  • Großbritannien: Hope Not Hate – for a modern, inclusive Britain
  • Großbritannien: IRR – Institute of Race Relations London
  • Niederlande: alert! Vakblad voor en door Antifascisten
  • Niederlande: Kafka – Antifascistische onderzoeksgroep
  • Norwegen: Vepsen
  • Österreich: DÖW – Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes
  • Österreich: Rosa Antifa Wien
  • Polen: NIGDY WIECEJ
  • Schweiz: Antifa Bern
  • USA: SPLC – Southern Poverty Law Center
  • USA: Center for New Community Chicago
  • UNITED for Intercultural Action – European Network against nationalism, racism, fascism and in support of migrants and refugees