Foto: Barbara Dietl/dietlb.de

Über uns

Das antifaschistische pressearchiv und bildungszentrum berlin e.V., kurz das apabiz, entstand Mitte der achtziger Jahre als Antifa-Pressearchiv im „Papiertiger – archiv & bibliothek der sozialen bewegungen“, einem linken Archiv in Berlin-Kreuzberg. 1991 gründeten wir einen eigenen Trägerverein und zogen – bedingt durch den erhöhten Platzbedarf – in eigene Räume. Heute nimmt das Projekt bereits fast eine ganze Fabriketage in der Lausitzerstraße 10 in Anspruch.

Das apabiz wird getragen von einem Team von Mitarbeiter*innen, einem weiteren Kreis an verbunden Freund*innen, die ihr Wissen, ihre Zeit oder ihr Geld (Fördermitglied werden) mit dem apabiz teilen  und einem Netzwerk von befreundeten Einzelpersonen und anderen antifaschistischen und antirassistischen Initiativen.