Foto: Barbara Dietl/dietlb.de

12.000 Bücher und Broschüren

Die Bibliothek des apabiz

Im Archiv-Bestand des apabiz befinden sich nicht nur Zeitungen, Flugblätter und Tonträger,sondern auch eine Vielzahl von Büchern und Broschüren zu den Themen Rechtsextremismus und Nationalsozialismus. Deren Anzahl beläuft sich derzeit auf fast 12.000 Exemplare. Parallel zu den anderen Medien im Archiv ist auch unsere Bibliothek in einen Primär- und Sekundärbereich unterteilt. Letztgenannter ist wie unsere anderen Medien für Gäste frei zugänglich. Es handelt sich um eine Präsenzbibliothek, aus der jedoch unsere Fördermitglieder ausleihen dürfen. Die gesamte Bibliothek ist elektronisch erfasst und neben den üblichen bibliographischen Angaben auch mit einer Reihe von Schlagwörtern versehen, die eine umfangreiche Suche ermöglichen. Aufgrund der beschränkten finanziellen Möglichkeiten sind wir in diesem Bereich auf Schenkungen von Privatpersonen, Verlagen und Institutionen angewiesen. Einige Hundert Bücher aus der Zeit der Weimarer Republik und des Nationalsozialismus konnten bei der Zusammenlegung der Berliner Staatsbibliotheken vor der Vernichtung gerettet und in unseren Bestand integriert werden. Gerade wenn es um inhaltliche Kontinuitäten des aktuellen Rechtsextremismus in Bezug auf den Nationalsozialismus oder Vertreter der sogenannten Konservativen Revolution geht, ist dieser Bereich der Bibliothek eine wunderbare Quelle.Selbstverständlich wird man auch bei der Suche nach aktueller Fachliteratur zum Rechtsextremismus bei uns fündig.

Der Onlinebibliothekskatalog des apabiz ist unter opac.apabiz.de zu finden.

aus: monitor Nr.28 (Dezemeber 2006)