Provokation als Medienstrategie

Die »Identitäre Bewegung«

Die »Identitäre Bewegung« (IB) ist spätestens seit dem Herbst 2016, als ein Dutzend ihrer Aktivisten auf das Brandenburger Tor kletterten, auch in der deutschen Öffentlichkeit hinlänglich bekannt. Mit provokanten Aktionen hat sich die IB erfolgreich einen Platz in der deutschen Medienberichterstattung ergattert. Doch um wen handelt es sich bei der IB? Wer sind die Akteure, was sind ihre Ziele und Strategien und welche Ideologiefragmente lassen sich ausmachen? Der Vortrag widmet sich anhand zahlreicher Visualisierungen diesen und anderen Fragestellungen.

Anfrage für diese Veranstaltung

Kontakt
Anfrage