Die AfD in Berlin und Brandenburg

Zwischen Nationalkonservatismus und völkischem Natonalismus

Die Alternative für Deutschland sitzt in mehreren Landtagen und kommunalen Gremien, unter den MandatsträgerInnen und FunktionärInnen finden sich sowohl Polit-Profis als auch absolute Parlamentsneulinge. Nach dem Sieg von Frauke Petrys´ nationalkonservativem Flügel im Kampf um die Parteispitze treten die ParteiaktivistInnen noch deutlicher mit extrem rechten Positionen in Erscheinung. Sowohl im Brandenburger als auch im Berliner Verband gibt es ParteiaktivistInnen mit rechter Biografie und Nähe zur extrem rechten Szene. Also alles verkappte Nazis, konservative Nationalisten oder einfach nur Parteiverdrossene mit einem Hang zu Rassismus?

Im Vortrag werden die Strukturen, Personen und Themen der Alternative für Deutschland – jeweils im Land Berlin und/ oder im Land Brandenburg – beleuchtet. Der Vortrag kann als Abendveranstaltung oder Seminar gehalten werden.

Anfrage für diese Veranstaltung

Kontakt
Anfrage