Der Antikapitalismus von Rechts

Mit der »Volksgemeinschaft« gegen den globalen Kapitalismus?

»Arbeit für Millionen statt Profite für Millionäre«, »Zukunft statt Globalisierung«, »Nein zum G8-Gipfel! Für eine Welt freier Völker« – dies sind die Parolen, wie sie uns auf den neofaschistischen Demonstrationen begegnen.  Neben der Asyl- und Migrationspolitik ist nach wie vor die Wirtschafts- und Sozialpolitik ein zentrales Thema von neonazistischen Parteien und Organisationen. Damit knüpfen sie an ihre historischen Vorbilder in der »Bewegungsphase« vor der Machtübernahme 1933 und an ihre alte Rolle als»Revolutionäre der Konterrevolution« an. Der Vortrag befasst sich mit der Fragestellung: Welche Rolle spielt der Antikapitalismus in der aktuellen neofaschistischen Rechten? Welches Verständnis vom Kapitalismus steckt hinter dem rechten »Antikapitalismus« und der rechten Globalisierungsfeindschaft? Welche Lösungen bietet dieser Teil der extremen Rechten für die sozialen Probleme an?

Anfrage für diese Veranstaltung

Kontakt
Anfrage